Kann ich auswählen, welche Updates unter Windows 10 installiert werden sollen?

Ich möchte Sie darüber informieren, dass Sie in Windows 10 die Updates, die Sie installieren möchten, nicht auswählen können, da alle Updates automatisch erfolgen. Sie können jedoch die Updates ausblenden/blockieren, die Sie nicht auf Ihrem Computer installieren möchten.

Wie wählen Sie aus, welche Updates in Windows 10 installiert werden sollen?

Um die Windows-Update-Optionen zu ändern, öffnen Sie die Einstellungen (geben Sie Einstellungen in die Web- und Windows-Suchleiste neben der Start-Schaltfläche unten links ein) und wählen Sie Update und Sicherheit.

Wie kann ich Updates nur unter Windows 10 installieren?
Wählen Sie die Schaltfläche Start und dann Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update. Wenn Sie manuell nach Updates suchen möchten, wählen Sie Nach Updates suchen. Wählen Sie Erweiterte Optionen und dann unter Auswählen, wie Updates installiert werden die Option Automatisch (empfohlen).

Wie kann ich ein bestimmtes Windows-Update installieren?
Wählen Sie Start > Systemsteuerung > Sicherheit > Sicherheitscenter > Windows Update im Windows Sicherheitscenter. Wählen Sie Verfügbare Updates anzeigen im Fenster Windows Update. Das System prüft automatisch, ob ein Update installiert werden muss, und zeigt die Updates an, die auf Ihrem Computer installiert werden können.

Wie kann ich Updates unter Windows 10 einschränken?

So deaktivieren Sie Windows 10 Update

Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R gleichzeitig, um das Feld Ausführen aufzurufen.
Geben Sie services. msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Scrollen Sie nach unten zu Windows Update und doppelklicken Sie darauf.
Wählen Sie unter Starttyp die Option „Deaktiviert“. Klicken Sie dann auf „Übernehmen“ und „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

Muss ich alle kumulativen Updates für Windows 10 installieren?
Microsoft empfiehlt, dass Sie die neuesten Service-Stack-Updates für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update installieren. Bei den Verbesserungen handelt es sich in der Regel um Zuverlässigkeits- und Leistungsverbesserungen, für die keine speziellen Anleitungen erforderlich sind.

Installiert Windows 10 automatisch Updates?

Standardmäßig aktualisiert Windows 10 Ihr Betriebssystem automatisch. Es ist jedoch am sichersten, wenn Sie manuell überprüfen, ob Sie auf dem neuesten Stand sind und die Funktion aktiviert ist. Wählen Sie dazu das Windows-Symbol unten links auf Ihrem Bildschirm.

Warum aktualisiert sich Windows 10 so häufig?
Obwohl Windows 10 ein Betriebssystem ist, wird es jetzt als Software as a Service bezeichnet. Genau aus diesem Grund muss das Betriebssystem mit dem Windows Update-Dienst verbunden bleiben, um ständig Patches und Updates zu erhalten, sobald sie erscheinen.

Fehler „Falsche Berechtigungen für Windows-Suchverzeichnisse“ beheben

Wenn Sie die Windows-Suche verwenden, um über den Datei-Explorer oder Cortana nach Dateien auf Ihrem Computer zu suchen, werden die Dateien, die Sie zu finden hoffen, möglicherweise nicht in den Suchergebnissen angezeigt. Dies geschieht selbst dann, wenn die Dateien auf Ihrem Computer vorhanden sind.

Eine andere Situation ist, dass einige Geisterdateien in den Suchergebnissen erscheinen, obwohl Sie die Dateien schon vor langer Zeit gelöscht haben. In manchen Fällen kann die Suche sehr langsam sein, unabhängig davon, ob der Ordner im Index enthalten ist oder nicht.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Suchprobleme in Windows 10 und früheren Versionen lösen können.

Was ist die Ursache für den Fehler „Falsche Berechtigungen für Windows-Suchverzeichnisse“?

Wir haben dieses spezielle Problem untersucht, indem wir uns verschiedene Benutzerberichte und die am häufigsten verwendeten Reparaturstrategien zur Lösung dieses Problems angeschaut haben. Es stellte sich heraus, dass diesem Problem mehrere Szenarien zugrunde liegen können. Hier ist eine Liste möglicher Schuldiger:

Der Datenordner gehört nicht zu dem aktiven Konto: In den meisten Fällen tritt dieses Problem auf, weil der in der Suchanfrage verwendete Ordner (Daten) nicht zu dem derzeit aktiven Konto gehört. Viele Benutzer, die ebenfalls auf dieses Problem gestoßen sind, konnten es lösen, indem sie den Datenordner übernahmen.

Beschädigte Systemdateien: Auch beschädigte Systemdateien können für dieses Problem verantwortlich sein. Wenn dieses Szenario zutrifft, sollten Sie in der Lage sein, die normale Funktion der Suchfunktion wiederherzustellen, indem Sie die Beschädigung mit Dienstprogrammen wie SFC und DISM beheben. In schwerwiegenderen Fällen müssen Sie eine Reparaturinstallation durchführen, um die beschädigten Dateien loszuwerden.

Beschädigtes Benutzerprofil: Ein weiterer Grund für das Auftreten dieses Problems kann ein beschädigtes Benutzerprofil sein. In diesem Fall sollten Sie in der Lage sein, die dem Problem zugrundeliegenden Schadenskonflikte zu beheben, indem Sie ein neues Benutzerprofil erstellen und dieses anstelle des aktuellen Profils verwenden.

Fehlerhaftes Cortana-Modul: Laut verschiedenen Nutzerberichten kann dieser Fehler auch auftreten, wenn die Cortana-Suchfunktion oder eine ihrer Abhängigkeiten betroffen ist. In diesem Fall sollten Sie das Problem beheben können, indem Sie Cortana und alle zugehörigen Komponenten auf den Werkszustand zurücksetzen.

Wie kann ich den Fehler „Falsche Berechtigungen für Windows-Suchverzeichnisse“ beheben?

Starten Sie Ihren Computer neu
Manchmal müssen Sie Ihr System einfach neu starten, um das Problem zu beheben. Um Ihren Computer schnell neu zu starten, verwenden Sie Ihre bevorzugte Methode oder drücken Sie die Tasten Windows + X auf Ihrer Tastatur. Bewegen Sie dann den Mauszeiger über die Schaltfläche „Schließen“ oder „Trennen“ und wählen Sie „Neu starten“.

Verwenden Sie den Windows Search Convenience Store

Dieses Diagnosetool kann auf Ihrem Windows-Computer vorhanden sein, muss es aber nicht. Wenn Sie es mit den obigen Anweisungen nicht finden können, laden Sie es zunächst von der offiziellen Website von Microsoft herunter.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Startmenü und wählen Sie in der Liste Systemsteuerung/Einstellungen. Sie können die Systemsteuerung auch öffnen, indem Sie die Tasten Windows + R gedrückt halten und in der Eingabeaufforderung den Befehl Systemsteuerung eingeben. Klicken Sie auf OK, um den Befehl zu aktivieren.
Gehen Sie zu Problembehandlung, dann zu System und Sicherheit. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Suche und Indizierung und dann auf Als Administrator ausführen.
Klicken Sie nun auf Weiter und sehen Sie sich die Liste der vorgeschlagenen Themen an. Wählen Sie die Themen aus, mit denen Sie zu tun haben, und klicken Sie auf Weiter.
Die Problembehandlung sollte versuchen, das Problem zu beheben. Wenn das Problem dadurch nicht gelöst wird, versuchen Sie die folgende Methode.

Windows-Suchdienst reparieren

Halten Sie die Tasten Windows + R gleichzeitig gedrückt.
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ausführen: Dienste. msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Suchen Sie die Windows-Suche in der Liste und überprüfen Sie, ob sie ausgeführt wird. Wenn ja, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Neustart. Wenn der Status nicht „Ausgeführt“ lautet, folgen Sie diesen Anweisungen:
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst und wählen Sie Eigenschaften.
Wählen Sie unter Starttyp die Option Automatisch.
Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.

Hinzufügen von Systemberechtigungen zu Ordnern

Eine Datei, die nicht vom System autorisiert ist, erscheint möglicherweise nicht in den Suchergebnissen. Um diese Einträge zu indizieren, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, den Sie für die Indizierung hinzufügen möchten, und wählen Sie Eigenschaften. Wechseln Sie dann auf die Registerkarte Sicherheit.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten unter der Tabelle Gruppen- oder Benutzernamen.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. und geben Sie SYSTEM in das Feld Geben Sie die Namen der auszuwählenden Objekte ein (Beispiele). Klicken Sie dann auf Namen prüfen. Klicken Sie dann auf OK.
Wählen Sie nun SYSTEM aus der Liste der Gruppen oder Benutzernamen aus und überprüfen Sie seine Berechtigungen. Stellen Sie sicher, dass Lese- und Ausführungsrechte sowie das Lesen und Auflisten von Ordnerinhalten erlaubt sind.
Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.

MicroStrategy da Ásia? Meitu cai mais $ 50M na ETH e BTC

A empresa chinesa de tecnologia Meitu investiu mais US $ 50 milhões no ETh e no BTC, elevando suas participações totais para US $ 90 milhões.

A empresa chinesa de tecnologia Meitu anunciou o investimento de mais US $ 50 milhões em Ether e Bitcoin, elevando seu gasto líquido com criptografia para cerca de US $ 90 milhões este mês

O Hong Kong e China companhia listada comprada 386,08 BTC por US $ 21,6 milhões, e 16.000 ETH para cerca de US $ 28,4 milhões, em 17 de março o mais recente anúncio segue um investimento criptomoeda inicial em 5 de março, em que a empresa adquiriu 15.000 ETH para cerca de US $ 22,1 milhões de e aproximadamente 379 BTC por aproximadamente $ 17,9 milhões.

No último anúncio, a empresa observou que, embora a criptomoeda ainda esteja em seus estágios de formação, ela acredita que a tecnologia blockchain tem o potencial de ser uma força disruptiva nas indústrias financeiras e de tecnologia existentes:

“O Conselho acredita que a indústria de Bitcoin Loophole ainda está em seu estágio inicial, análogo ao setor de internet móvel em cerca de 2005. Nesse cenário, o Conselho acredita que as criptomoedas têm amplo espaço para apreciação de valor.”

A empresa também citou a tendência crescente de grandes instituições como Tesla e Microstrategy acumulando Bitcoin, e a crescente aceitação da criptomoeda como forma de pagamento de bens e serviços na sociedade, como motivos para a compra adicional.

A Meitu abriu o capital em 2016 e está listada na China e em Hong Kong. A empresa de tecnologia desenvolveu o MeituPic, um aplicativo que permite aos usuários editar e retocar fotos que é popular na China continental, Hong Kong e Taiwan.

Após o anúncio de seu primeiro investimento em 5 de março, o jornalista chinês Wu BlockChain sugeriu que era: “A primeira empresa chinesa listada a comprar uma grande quantidade de Bitcoin.”

No entanto, parece improvável que muitas outras empresas chinesas listadas publicamente anunciem grandes compras de criptografia em um futuro próximo, já que o ambiente regulatório no país é altamente incerto. A China atualmente aceita Bitcoin como mercadoria virtual , mas proíbe as plataformas de negociação de se envolverem na troca de moeda corrente por moedas virtuais ou tokens.

AUFRUFE ZUM BITCOIN-UMSTURZ TAUCHEN AUF ÜBER MYSTERIÖSEN $1.5BN BTC TRANSFER

Eine hochvolumige Überweisung auf eine Bitcoin-Börsen-Wallet, die am 21. Februar vorgenommen wurde, hat unter risikoaversen Händlern den Ruf nach einer breiteren Preiskorrektur laut werden lassen.

Eine Entität (oder eine Gruppe von Entitäten) hat etwa 28.000 BTC im Wert von über $1,5 Milliarden auf eine Adresse gutgeschrieben, die Berichten zufolge zu OKEx’s Over-the-Counter Services gehört.

Ein Twitterati bemerkte, dass die OTC-Adresse weiter BTC in mehrere Wallets gutgeschrieben hat, von denen eine angeblich zu einer „reichen“ Adresse gehört, die Verbindungen zu mehreren Cloud-Mining-Betrügereien und Geldwäsche-Aktivitäten in Asien gezeigt hat.

Analysten sehen größere Krypto-Transfers an Börsen und deren zugehörige Dienste als Zeichen eines bevorstehenden Verkaufsdrucks. Ein Händler hinterlegt höchstwahrscheinlich Bitcoins in öffentlichen Wallets, wenn er/sie beabsichtigt, sie gegen Bargeld zu verkaufen oder gegen andere Kryptowährungs-Token zu tauschen.

Umgekehrt deuten größere Abhebungen darauf hin, dass sie die Bitcoins nicht verkaufen/umtauschen, sondern behalten wollen.

BITCOIN-LIQUIDITÄT

In letzter Zeit zeigten die Daten der Börsen einen massiven Rückgang der BTC-Reserven, die seit dem Höchststand im März 2020 um etwa 635.000 gesunken sind, was knapp 3 Millionen entspricht. Sie fielen weitgehend mit einem dramatischen Anstieg des BTC/USD-Wechselkurses zusammen, der im gleichen Zeitraum um rund 1.200 Prozent anstieg.

Die OKEx Einzahlung, wie oben erwähnt, erschien inzwischen, wenn Bitcoin zeigte Anzeichen von Topping out. Am Sonntag, die Kryptowährung erreichte einen neuen Preis Meilenstein über $58,000, so dass die Twitterati besorgt über einen bevorstehenden Ausverkauf vor.

„Der ‚OKEx Whale‘ ist ‚LOUD‘ in der Art, wie sie ihr Geschäft betreiben, sie kümmern sich nicht um #hodl oder #lazereyes“, erklärte der pseudonyme Blockchain-Forscher. „[Es ist] glücklich zu vermarkten dump auf Sie. Dieser Münzfluss sagt uns, dass sie jetzt Munition haben, um den Verkaufsdruck in der Zukunft zu erhöhen.“

EIN KURZFRISTIGER SCHOCK?

Es gibt auch Möglichkeiten, dass der Markt am Ende absorbieren den Verkaufsdruck als Bitcoin wächst in das Gewissen der mainstream-Investoren als safe-haven-asset.

Ben Lilly, ein Kryptowährungsökonom, verfasste ein Papier, das sich auf eine anhaltende Liquiditätskrise auf dem Bitcoin-Markt konzentrierte. Er erklärte, dass drei Sektoren: Krypto-fähige Investmentfirmen, Unternehmen/Institutionen und dezentralisierte Finanzen, aktiv das Bitcoin-Angebot aus den Börsen saugen.

„Das bedeutet, dass Bitcoin in der Tat knapp wird. Wenn das so weitergeht, wird es zu einer Liquiditätskrise kommen, die die Preise deutlich nach oben treibt.“

Technisch gesehen erwartet Bitcoin eine Ausweitung seiner kurzfristigen Aufwärtstendenz aufgrund eines vernünftigen Relative-Stärke-Indikators und gut definierter Unterstützungsniveaus bei seinen 20- und 50-4H gleitenden Durchschnitten.

Mad Money’s Jim Cramer dice que Tesla

Mad Money’s Jim Cramer dice que Tesla, Paypal y Mastercard están empujando a Bitcoin hacia la corriente principal

El presentador de Mad Money, Jim Cramer, ha aplaudido a Elon Musk y a Tesla por su inversión en bitcoin. Dijo que Tesla, Paypal y Mastercard están impulsando el bitcoin en la corriente principal. Cree que más empresas deberían hacer más con su dinero en efectivo como hizo Tesla.

Jim Cramer sobre Tesla, Paypal y Bitcoin

Jim Cramer compartió el lunes su opinión sobre el bitcoin y la inversión de Tesla de Elon Musk en la criptodivisa en The Street. Cramer es el presentador de Mad Money en la CNBC y un antiguo gestor de Bitcoin Code fondos de cobertura que cofundó el sitio web financiero Thestreet.com.

Habló de las acciones de Tesla, que no han dejado de subir en los últimos meses, y de la noticia de que la empresa ha invertido en bitcoin. Según la presentación ante la Comisión del Mercado de Valores de Estados Unidos (SEC), publicada el lunes, Tesla invirtió 1.500 millones de dólares en bitcoin en enero. Además, la empresa tiene previsto aceptar BTC como forma de pago de sus productos.

Se le preguntó a Cramer si el anuncio de Tesla empuja al bitcoin más hacia la corriente principal. „Creo que sí“, respondió el presentador de Mad Money, y añadió que „también lo hacen los anuncios de Paypal y Mastercard“. Y continuó: „Me he dado cuenta de que Mastercard está trabajando con las criptomonedas, pero no hablan de ello tanto como deberían“, elaborando:

¿Creo que Tesla ha hecho lo correcto? Por supuesto. Siempre he pensado que las empresas deberían hacer algo más con su dinero en efectivo que simplemente guardarlo a corto plazo… Aplaudo completamente a Tesla. Una vez más están a la vanguardia.

Comentando sobre la gente que compra dogecoin porque Elon Musk habló de ello, dijo: „Me parece que las sinergias entre lo que Elon Musk representa y lo que Tesla está haciendo con su balance y lo que Paypal está diciendo que la gente quiere … hace que parezca una especie de, no ho-hum, pero por supuesto.“

Cramer también habló de los consejos sobre el bitcoin que dio anteriormente a sus espectadores. El presentador de Mad Money compró y recomendó a sus espectadores que compraran BTC cuando cayó a unos 12.000 dólares. „Cambiaron parte de su oro, que siempre he pensado que es una asignación importante, a bitcoin“, dijo Cramer. Señaló que hizo exactamente lo que dijo para su propia inversión.

Compró bitcoin y lo consideró como un equivalente en efectivo. „Obviamente, este efectivo subió mucho. Esa no era mi intención. Mi intención era que fuera un depósito de valor… y me quité un poco. ¿Por qué? Porque soy un comerciante de corazón en el sentido de que quería sacar mi capital“, opinó. „Una vez que salió el capital, entonces voy a dejarlo correr, así que me siento bastante bien hoy“.

Crypto Investment Firm Grayscale révèle l’importance qu’elle accorde à l’ethereum

Le gestionnaire d’actifs partage maintenant ses idées sur le rôle d’Ethereum dans l’écosystème crypto plus large.

  • Le gestionnaire d’actifs Grayscale a publié un nouveau guide pour les investisseurs qui souhaitent entrer dans Ethereum.
  • Il est similaire au guide Bitcoin de Grayscale, publié l’été dernier.
  • Grayscale gère plus de 4 milliards de dollars dans Ether (ETH), le jeton d’origine d’Ethereum.

Le gestionnaire d’actifs le plus important de la cryptographie

Grayscale, le gestionnaire d’actifs le plus important de la cryptographie, a publié un nouveau guide pour les investisseurs qui veulent se lancer dans Ethereum.

Valuing Ethereum est un document de la branche de recherche de Grayscale, qui publie des rapports sur différents aspects de l’écosystème de la cryptographie au sens large ; l’été dernier, Grayscale a publié un guide similaire intitulé Valuing Bitcoin.

Le timing est logique : le marché de la cryptographie est encore en pleine effervescence après qu’Ethereum ait atteint son précédent record en début de semaine. Il a augmenté de 26 % au cours des sept derniers jours et a atteint un nouveau record de 1 644 dollars il y a environ trois heures.

Le document qualifie la méthodologie d’évaluation de l’éther, l’actif natif d’Ethereum, d'“opaque et changeante“. Il suggère de considérer l’éther soit comme de l’argent, soit comme une sorte de marchandise intrinsèque au réseau Ethereum, soit comme un „actif porteur d’intérêts“ dans le contexte d’Ethereum 2.0, qui implique des récompenses pour la preuve de l’enjeu par opposition aux récompenses traditionnelles pour la preuve du travail qui incitent à l’extraction de bitcoin.

La firme suggère que les dernières étapes de la mise à niveau 2.0 d’Ethereum, qui sont encore potentiellement à des années d’intervalle, pourraient être un net positif pour la valeur de l’ETH. „Entre l’énorme quantité d’activité sur Ethereum, les améliorations économiques apportées à Ether et la promesse d’une plus grande extensibilité avec Ethereum 2.0, il y a de quoi enthousiasmer la communauté Ethereum“, a écrit Phil Bonello, directeur de recherche de Grayscale.

„Nous pouvons observer à partir des données que le prix de l’Ether a tendance à évoluer avec l’activité sous-jacente sur le réseau“.

Qui fonctionne un peu comme un ETF Bitcoin

Le véhicule d’investissement le plus populaire de Grayscale reste le Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), qui fonctionne un peu comme un ETF Bitcoin, avec quelques différences cruciales. Comme il n’existe pas encore de véritable ETF Bitcoin aux États-Unis, l’option de Grayscale tend à être considérée comme la meilleure option suivante ; elle représente plus de 23,6 milliards de dollars en Bitcoin, à ce jour.

Grayscale dispose de sept autres trusts à actif unique, dont deux dans Ethereum et Ethereum Classic, et d’un fonds diversifié à grande capitalisation. La société a déjà 4,7 milliards de dollars dans Ethereum, et elle en a ajouté encore plus ces derniers jours.

Ethereum continues to explode with 25% rally

Ethereum continues to explode with 25% rally – while bitcoin stagnates at $33,000

The crypto rally is not giving investors a break at the moment. Ethereum has rallied over the course of December, but has largely underperformed compared to Bitcoin. Until now.

On days when BTC was up 5-8 percent in 24 hours in December, Ethereum was sometimes flat, consolidating around key support levels as Bitcoin Compass capital focused on Bitcoin. Many attribute this to institutional support for the crypto market gathering first in bitcoin and then in altcoins.

But Ethereum has finally started to run – and is again strongly outperforming BTC after the leading cryptocurrency started to consolidate in the $33,000 range.

Ethereum undergoes a strong reversal

Ethereum has risen from $750 to prices as high as $950 in the last 24 hours, gaining 26 percent against the US dollar.

While ETH has since retreated minimally to $947, the cryptocurrency has risen over 20 percent in the last 24 hours and around 30 percent in the last 48 hours alone.
Chart of ETH price performance over the last three days. Source: ETHUSD from TradingView

The rally begins just as bitcoin stalls. BTC has fallen 0.5 per cent in the last 24 hours as capital starts to shift into altcoins.

This is not really unexpected.

Matt Kaye, managing partner at Blockhead Capital, posted the tweet below earlier this weekend. According to this, ETH could shoot higher if BTC stagnates.

  • Efficiently extreme.
  • Peak liquidity.
  • Peak near term BTC euphoria.
  • Peak near term ALT bearishness.

I wonder what happens over the next few days of ranging…

A lot of people short $ETH for high beta downside protection might find themselves in need of protection 🦧 https://t.co/pFpsgvjxLp pic.twitter.com/EEBnDIusGW
– Matt.sBTC 🧐 (@Matt__Kaye) January 2, 2021

Prominent analyst „Light“ also thinks now is the time for altcoins to surpass bitcoin.

Think BTC is done for now.

Everyone has had a taste of the forbidden fruit that is alts. Hard to reverse that.
– light (@lightcrypto) January 3, 2021

A strong 2021 awaits us

According to Andrew Keys, a former executive at ConsenSys, Ethereum (Go to Buy Ethereum Guide) is likely to do extremely well in 2021 due to ETH2 and the continued growth of decentralised finance:

„The Eth 2.0 upgrade will catapult the network’s performance and attract even more attention from corporates and institutional investors, driving the price of the Ether currency to new heights.“

Keys estimates that the total value locked up in the decentralised financial space will grow to $150 billion. According to Keys, this will be a by-product of other blockchains transferring their tokens to Ethereum via cross-chain bridges, which may drive the value of Ethereum and the DeFi space as a whole.

Simplex Partners with Visa to Issue Debit Cards

The fiat-to-crypto ramp Simplex has partnered with Visa and now offers its partners the ability to issue crypto debit cards.

Over 200 Simplex partner companies can now offer their customers crypto debit cards.

This enables greater acceptance of cryptocurrencies for transactions

That’s possible because Simplex and Visa announced a partnership on Monday. Simplex is a fiat-to-crypto ramp and is now a major member of Visa in Europe.

A Simplex spokesman told Cointelegraph that the partnership is primarily designed to boost the company’s business-to-business activities. „The main membership allows us to pass this on to our partner network and basically give every Simplex partner the opportunity to offer a crypto or fiat Visa card.“

For Simplex founder and CEO Nimrod Lehavi, the Visa partnership is an important step towards the company’s goal of enabling greater access to digital currencies.

Simplex has been offering a tether-to-euro payment on its platform since October

Crypto debit cards remain an important component in providing „fiat-like convenience“ when using cryptocurrencies online or in physical stores. The increasing use of digital currencies for microtransactions is still one of the benchmarks for measuring crypto adoption.

In 2020, a number of crypto companies launched debit cards that allow users to use crypto in payments. The Binance Card, for example, was delivered to European customers in December. The crypto lender BlockFi also announced its own card program.

Simplex is now one of the main crypto companies alongside Coinbase. The exchange already did so in February , although it has not yet taken advantage of the opportunity directly as its cards are still being issued by third-party providers.

Warp Finance lost almost $8 million in a DeFi attack

Defi-lending lending protocol Warp Finance lost $7.7 million worth of stablenecoins as a result of the attack.

„The protocol was attacked using a sophisticated flash loan scheme that allowed a user to borrow an amount that exceeded the collateral, resulting in the loss of lenders‘ funds. The team is considering recovering the roughly $5.5 million that is still in the collateral vault. After a successful recovery, the funds will be distributed to users who suffered losses,“ the project’s developers said on Twitter.

Before that, the Warp team of Bitcoin Supreme Review advised users not to deposit stabelcoins into the protocol. The Warp project was announced in late October and officially launched just eight days ago, on December 9.

According to expert Emiliano Bonassi, the attack also included several „flash swaps“ in three liquidity pools on the Uniswap decentralized exchange – Wrapped BTC, USDC and USDT – as well as two term loans on the dYdX trading platform using ether and DAI stablockoin.

Earlier term credit attacks resulted in $89 million in losses at Compound Protocol and $34 million at Harvest Finance.

The Warp team promised to publish a detailed report on the incident in the coming days.

Bitcoin crosses the $ 20,000 barrier: what now?

Bitcoin broke through resistance at $ 19,450.

Bitcoin’s price broke through its former resistance zone at $ 19,450, hitting a new all-time high.

This is probably the 5th wave of a bullish impulse. This wave is expected to push Bitcoin Up review to even higher targets.

Bitcoin Breaks Through Resistance To New All-Time High

On November 16, the price of BTC broke through resistance and has since risen significantly above resistance. It is currently hitting new all-time highs, briefly rising to $ 23,745 before dropping back down.

Although the rally is overbought, technical indicators are bullish. This seems to indicate that BTC will likely continue to rise.

The two hour chart shows that BTC is following an ascending support line, which was validated just before the accelerated upward move on December 16.

The line currently coincides with the 0.5-0.618 fibonacci retracement of the upward movement. A fall allowing this line to be validated would therefore be logical for a healthy correction.

That said, technical indicators are not yet showing any weakness. This indicates that BTC may continue to rise.

In BeInCrypto’s analysis of Bitcoin’s recent wave count , it was stated:

Bitcoin is expected to resume its upward movement and eventually peak between $ 25,500 and $ 26,300, which is the most plausible area for the end of the fifth wave.

Although the wave count is slightly altered, BTC still appears to be in its wave five (in blue below).

The shorter-term count is more ambiguous. BTC appears to be in sub-wave 3 (in orange below) of a five sub-wave formation.

The two most plausible targets for the end of Sub-Wave 3 are found at $ 23,629 and $ 25,819. Then the price is expected to drop slightly, perhaps in order to validate the channel it has breached. It should then go up one last time to complete wave 5.

A decline below the top of Wave 1, at $ 19,918, would negate this wave count.